Rechtsanwaltskanzlei mit Fachanwälten in Berlin

Probleme im Arbeitsrecht?Wir helfen!

Telefon: 030 40009250

Konkurrenztätigkeit – Rechtsanwalt für Arbeitsrecht Berlin

Eine unerlaubte Konkurrenztätigkeit des Arbeitnehmers kann eine fristlose Kündigung des Arbeitgebers nach sich ziehen!

Kündigung wegen unerlaubter Konkurrenz

Bei einer unerlaubten Konkurrenztätigkeit verstehen Arbeitsgerichte wenig Spaß. Die fristlose Kündigung des Arbeitsverhältnisses droht. Dies wurde gerade wieder einmal vom Landesarbeitsgericht Hessen bestätigt. In dem zugrunde liegenden Fall wurde der Arbeitnehmer für seine Firma bei einer Kundin tätig. Kurze Zeit später erschien er bei der Kundin und führte die zuvor diagnostizierten Arbeiten durch, diesmal jedoch auf eigene Rechnung. Als der Arbeitgeber hiervon erfuhr, kündigte er das Arbeitsverhältnis gegenüber seinem Arbeitnehmer fristlos.

Fristlose Kündigung erfolgte zu Recht!

Zu Recht, wie das Landesarbeitsgericht Hessen festgestellt hat. Wenn ein Arbeitnehmer seinem Arbeitgeber Konkurrenz macht und seine Dienste in denjenigen Bereich anbietet, in dem der Arbeitgeber tätig ist, kann dies grundsätzlich eine fristlose Kündigung rechtfertigen. Schließlich soll das Konkurrenzverbot den Arbeitgeber vor unerlaubter Konkurrenz während des Bestehens des Arbeitsverhältnisses schützen. Anzumerken bleibt noch, daß das strikte Verbot der Konkurrenztätigkeit aber nur während des Arbeitsverhältnisses gilt.

Wir sind an Ihrer Seite!

Die unerlaubte Konkurrenztätigkeit ist eine der wenigen Fälle, in dem eine fristlose Kündigung als gerechtfertigt angesehen wird. Gerne stehen wir Ihnen für weitere Beratungen zur Verfügung. Bitte vereinbaren Sie mit unserem Fachanwalt für Arbeitsrecht, Herrn Rechtsanwalt Witting, einen persönlichen Besprechungstermin.

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin!

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin!030 40009250

Rechtsanwälte

Fachanwältin für Familienrecht sowie Fachanwältin für Erbrecht

Fachanwältin für Familienrecht und Erbrecht Andrea Borgmann-Witting

Andrea Borgmann-Witting

„Ich bin Vollblutjuristin“, sagt Andrea Borgmann-Witting. Das bedeutet für sie: Zum einen über jedes Mandanten-Anliegen den umfassenden Überblick gewinnen und dadurch „das große Ganze“ im Blick haben – zum anderen eine Gesamtregelung anstreben, mit der beide Seiten zufrieden sind. Diese Grundsätze gelten für sie sowohl im Ehe- und Familienrecht als auch im Erbrecht.

Konsequenterweise strebt Andrea Borgmann-Witting – mit Einfühlungsvermögen und gesundem Menschenverstand – außergerichtliche Einigungen an. Kommt es allerdings zum Prozess, geht sie mit Maximalforderungen in den Gerichtssaal. Dann spielt ihr Verhandlungsgeschick eine große Rolle – und das hat viel mit Erfahrung zu tun.

Andrea Borgmann-Witting, Mutter von zwei Kindern, ist seit 2001 Fachanwältin für Familienrecht und seit 2007 Fachanwältin für Erbrecht. Sie geht gerne in die Oper und interessiert sich für zeitgenössische Kunst. Den körperlichen Ausgleich holt sie sich regelmäßig auf dem Tennisplatz.

Fachanwalt für Arbeitsrecht

Fachanwalt für Arbeitsrecht Markus Witting

Markus Witting

Arbeit – damit auch berufliche Zukunft, Karriere, Geld – steht im Zentrum unseres Lebens. Und daher will Markus Witting dort helfen, wo Menschen, Arbeitnehmer und Arbeitgeber, in rechtlichen Streit geraten. Sein Gebiet und seine große Freude ist das Arbeitsrecht. Da geht es um Kündigungen, Abmahnungen, Aufhebungsverträge und Abfindungszahlungen. Oder anders: Um alle Belange des Arbeitsrechts.

Markus Wittings Basis für gute Rechtsberatung und auch Erfolg vor Gericht ist seine hohe fachliche Kompetenz. Er ist seit 2005 Fachanwalt für Arbeitsrecht. Berlin ist Lebensmittelpunkt von ihm und seiner Familie. In seiner Freizeit treibt er gerne Sport und geht –am liebsten mit seiner Frau – auf Reisen. Und manchmal überkommt ihn seine Liebe für alte Autos.